Was ist Wing Chun,
Ip Man Wing Chun
und Ip Man Wing Chun Traditional?

Wing Chun ist ein Kung Fu Stil aus Süd-China, der nach einem Mädchen namens Yim Wing Chun benannt wurde.
Man vermutet den Ursprung, im frühen neunzehnten Jahrhundert (ca.1730) der Ching Dynastie, aus dem südlichen Shaolin-Kloster der über die Nonne Ng Mui an Wing Chun weiter gegeben wurde.

Ip Man Wing Chun ist wiederum eine Stilrichtung des Wing Chun, das von Ip Man in den 1930 Jahren gelehrt und reformiert wurde.
Heute wird der Stil in der Lineage der beiden Söhne Ip Chun/Ip Ching, Samuel Kwok als Ip Man Family System Traditional weiter gegeben.

Daraus resultiert die Namensgebung Ip Man Wing Chun Traditional (IMWCT) die YING HAN übergreifend verwendet.

"Wing Chun" ist ...

  • ein traditioneller Kung Fu-Stil aus China
  • der effektivste Kung Fu-Stil für die Selbstverteidigung
  • einfach und schnell zu erlernen
  • bietet eine effektive Methode der Selbstverteidigung
  • entwickelt gegen körperlich überlegene Gegner
  • moderne Kampfkunst, basierend auf einem logischen Konzept und einer nachvollziehbaren Methodik
  • vielseitig durch reflexartige Reaktionen auf verschiedene Angriffe
  • ein Stil der partnerschaftlich im  Training vermittelt wird
  • in jedem Alter ohne Vorkenntnisse zu erlernen

Wing Chun trainiert Körper und Geist ...

  • durch das erlernen der sechs Grundformen
  • durch gezielte spannung und entspannung, bei der Anwendung 
  • durch Anwendung der inneren und äußeren Kraft (Gung Lik und Ging Lik)
  • durch mentale Vorstellung
  • durch das erlernen der notwendigen Reflexe
  • durch die besondere Trainingsmethode „Klebenden Hände", mit dieser Methode lernt man die blitzschnelle Reaktion auf unvorhergesehene Angriffe
  • durch einzigartige Trainingshilfsmittel (z.B.: Holzpuppe; Langstock; Doppelmesser)